Was bisher geschah und was noch kommen soll.

Investitionen beim Modellbau Club Munster

 

Auch 2015 wird weiter investiert

 

Dass die Zeit in der IT-Technik schnelllebig ist, merken viele am eigenen Leib, aber auch im Modellbau Bereich herrscht einen ständige Weiterentwicklung. Sei es bei den Fahrzeugen, der Elektronik oder einer Rennanlage. Die Zeiten, wo auf Trittleitern Rennen gefahren worden ist, ist längst passé, aber auch heute muss ein Verein schauen, dass er seine Anlage auf hohen Niveau hält.

Bereits 2012 wurden einige Überlegungen beim MC Munster e.V. aufgefasst. Was könnte man verbessern, um die Rennstrecke für große Veranstaltungen zu optimieren? Was könnte man seinen Gäste zusätzlich bieten? Was könnte man für die Mitglieder verbessern?

Die Entscheidung fiel auf einen „Rundweg“ um den Fahrerstand, der bei vielen Großveranstaltungen Gang und Gebe ist, eine feste technische Abnahme, die den Auf- und Abbau erleichtert und unsere Mitglieder nicht den dauerhaften Motorensound unter dem Fahrerstand aussetzt und einen überdachten Reifenschleifplatz. Zusätzlich gab es noch wegen erhöhtem Vandalismus den Wunsch nach der Einzäunung des Geländes. Nachdem soweit alle Genehmigungen vorlagen, begannen 2014 diverse Bauvorhaben. So wurde begonnen einen Zaun um die Rennstrecke zu bauen, fast zeitgleich mit den Erdarbeiten für den Bau des neuen Rundweges der TA, sowie die Verkleidung des Sanitärgebäudes. Rund 120 Löcher und Pfosten wurden gesetzt und 300 m Zaun gespannt. Außerdem wurde ein elektrisches Zugangssystem integriert, wodurch bei Betreten der Anlage der Strom im Fahrerlager eingeschaltet wird und der Decoder in der Zeitnahme hochfährt, damit die Rundenzeiten auf mylaps hochgeladen werden.

Das Sanitärgebäude war bisher eher dunkel gehalten, dies wurde mit der neuen Verkleidung abgeändert. Das ganze Jahr 2014 wurde gewerkelt und gebaut, sodass mittlerweile das Gebäude in einem hellen freundlichen Farbton erstrahlt.

Mit großem Gerät wurde hinter dem Fahrerstand ein fester Untergrund erstellt, auf dem die Mitglieder des MC Munster in Eigenleistung die Pflasterung vornahmen. Dieser Rundweg wurde bereits zu der DM VG8 2014 in Betrieb genommen.

Ende 2014 wurde dann noch auf dieser Fläche bei Minus Graden das Carport errichtet, was zukünftig eine feste Installation für die Pressluft, das Reifenschleifen und Karosseriewaschen werden soll.

Auch der Rasen der Rennstrecke erfährt mehr Zuwendung und wurde in einigen Teile Vertikutiert.

Auch die Streckenbegrenzung von der Zeitnahme bis ende Tribüne musste erneuert werden und wurde daher im November 2014 abgerissen.

So wurden im letzten Jahr knapp 3.000 Arbeitsstunden geleistet und trotzdem gibt es auch für 2015 noch einige Arbeiten und Investitionen.

Bereits früh im neuen Jahr begannen fleißige Mitglieder damit, die neuen Pfosten für die Streckenbegrenzung zu setzen. Insgesamt werden 110 m Streckenzaun erneuert, diese werden bis zum Osterwochenende fertig sein.
Außerdem wurde bereits Ende Februar 1.040 m² Strecke „gekärchert“, also die Oberfläche gereinigt, um einen besseren Grip zu erzielen. Zusätzlich wurde die Grünfläche weiterhin Vertikutiert. Geplant für 2015 sind weiterhin der Aufbau und Innenausbau der Technischen Abnahme, Ausbau des Reifenschleifplatz, Restarbeiten am Sanitärgebäude und noch viele Kleinigkeiten mehr.

Es wurde bereits viel erreicht und umgesetzt und dieses Engagement wird auch 2015 und darüber hinaus weiter fortgeführt, unter anderem ist auch ein neuer Asphalt als Zukunftsinvestition bereits im Gespräch.

 

Alle Arbeiten mit Bildern findet ihr in unserem Bautagebuch auf www.mcmunster.de

   
© MC Munster e.V.